Der Bild­hau­er Oswal­do Pul­i­do wuchs in einer Fami­lie mit 18 Kin­dern in Bogo­ta in Kolum­bi­en auf. Sei­ne künst­le­ri­sche Aus­bil­dung absol­vier­te er in Köln und Düs­sel­dorf. Obwohl er seit mehr als 30 Jah­ren in Euro­pa lebt und von Finn­land bis Ita­li­en, von Spa­ni­en bis Ungarn reis­te, sind die prä­his­to­ri­schen Kul­tu­ren Kolum­bi­ens und Latein­ame­ri­kas nach wie vor die wich­tigs­te Inspi­ra­ti­ons­quel­le für sei­ne Kunst. Aus Holz, Metall, Beton und Hart­wachs kre­iert Oswal­do Pul­i­do zumeist sym­me­trisch gestal­te­te Figu­ren, die geschlos­sen oder trans­pa­rent wir­ken und den Umraum stets mit ein­be­zie­hen. Mit sei­nen stren­gen For­men und der redu­zier­ten Far­big-keit trans­po­niert Oswal­do Pul­i­do die Zeug­nis­se der Kul­tur­ge­schich­te sei­nes Lan­des ins Hier und Jetzt unse­rer Zeit.

Fach­hoch­schu­le für Archi­tek­tur, Köln
Kunst­aka­de­mie, Düs­sel­dorf
Welt- und Euro­pa­rei­sen

Inter­na­tio­na­le Aus­stel­lungs­tä­tig­keit seit 1989 in Muse­en, Gale­ri­en und Kunst­häu­sern in Kolum­bi­en, Frank­reich, Bel­gi­en, Luxem­burg, Öster­reich, Spa­ni­en, Finn­land, Schwe­den, Ungarn, Ita­li­en, Mona­co, in der Schweiz, in den Nie­der­lan­den und in Deutsch­land mit Köln, Aachen, Kai­sers­lau­tern, Koblenz, Mün­chen, Ahr­brück, Ahr­wei­ler, Rin­gen, Bad Neuenahr, Düs­sel­dorf, Bonn, Mecken­heim, Jülich, Duis­burg, Sankt Augus­tin, Ber­lin, Ham­burg, Bruch­sal, Erwit­te-Horn, Rem­scheid, Hers­bruck, Müns­ter, Net­ters­heim, Harz, Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Boi­zen­burg, Lever­ku­sen, Leich­lin­gen

www.pulidos.de I opulido@usa.net

Oswaldo Pulido, Oswaldo Pulido
Oswal­do Pul­i­do 3

Oswaldo Pulido, Oswaldo Pulido
Oswal­do Pul­i­do 5

Oswaldo Pulido, Oswaldo Pulido
Oswal­do Pul­i­do 1

Oswaldo Pulido, Oswaldo Pulido
Oswal­do Pul­i­do 4

Oswaldo Pulido, Oswaldo Pulido
Oswal­do Pul­i­do 2